erzeugen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·zeu·gen, Präteritum: er·zeug·te, Partizip II: er·zeugt
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈt͡sɔɪ̯ɡn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas herstellen
[2] verursachen
Herkunft:
mittelhochdeutsch erziugen, abgeleitet von ziehen''
Synonyme:
[1] produzieren, generieren
Gegenwörter:
[1] zerstören
[2] verhindern
Beispiele:
[1] Die Maschine wurde von einer marktbeherrschenden Firma erzeugt.
[2] Der Motor erzeugte so viel Lärm, dass er abgestellt werden musste.
Übersetzungen:
Erzeugen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Er·zeu·gen, kein Plural
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈt͡sɔɪ̯ɡn̩]
Bedeutungen:
[1] das Bewirken der Entstehung von etwas
[2] das Produzieren
Synonyme:
[1] Anfertigen, Fabrikation, Herstellung, Produktion, Werk
Beispiele:
[1] „Wir können und wollen als Pädagogen Menschen, ihr Lernen und ihre Entwicklung nicht vermessen, sondern aktiv und konstruktiv fördern. Nicht das Erzeugen von Kennzahlen und Rankings anhand von Effektmaßen, wie sie der Bildungsforscher John Hattie verwendet, sollten das Ziel sein, sondern die Entwicklung eigenständiger und im Wortsinn eigenwilliger Persönlichkeiten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch