eiszeitlich
Adjektiv:

Worttrennung:
eis·zeit·lich, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯sˌt͡saɪ̯tlɪç]
Bedeutungen:
[1] einen Zeitraum der Erdgeschichte betreffend, der mit niedrigen Temperaturen und sich ausdehnenden Eismassen einhergeht (Eiszeit[alter])
Herkunft:
Ableitung vom Substantiv Eiszeit mit dem Suffix -lich
Synonyme:
[1] glazial, kaltzeitlich
Gegenwörter:
[1] interglazial, warmzeitlich, zwischeneiszeitlich
Beispiele:
[1] „Zwei deutsche Archäologen hatten sich Rat bei den Fährtenlesern geholt, um die Fußabdrücke eiszeitlicher Jäger in Europa neu zu interpretieren.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.010
Deutsch Wörterbuch