erspüren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·spü·ren, Präteritum: er·spür·te, Partizip II: er·spürt
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʃpyːʁən]
Bedeutungen:
[1] etwas erkennen und erfassen, indem man die Gefühle anderer bemerkt und richtig deutet
[2] selten: etwas erkennen und erfassen, indem man es mit den Fingern berührt, es in den Fingern spürt
Herkunft:
Ableitung vom Verb spüren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-
Gegenwörter:
[1] leugnen
Beispiele:
[1] „Instinktiv hat er die Bedürfnisse der Kinder nach Spannung und Abenteuer erspürt und aufgegriffen. Von den Eltern kommt die positive Rückmeldung, dass ihre Kinder von Klaus begeistert sind.“
[2] Kannst du die kleine Delle im Deckel erspüren, hier links knapp vor der Ecke?



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch