jemandem den Hof machen
Redewendung: Worttrennung:
je·man·dem den Hof ma·chen
Aussprache:
IPA [ˈjeːˌmandm̩ deːn ˈhoːf ˈmaxn̩]
Bedeutungen:
[1] gehoben: um die Liebe einer Person (häufig einer Frau) werben, auch allgemeiner: sich besonders, vielleicht schon übertrieben entgegenkommend, um jemanden bemühen
Beispiele:
[1] Aufgrund ihrer Schönheit machen ihr viele junge Männer den Hof.
[1] Darf ich als Frau einem Mann den Hof machen?
[1] ZDF macht Saudi-Arabiens verstorbenen Monarchen den Hof.
[1] Deutsche Börse macht LSE-Aktionären den Hof.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch