konform
Adjektiv:

Worttrennung:
kon·form, Komparativ: kon·for·mer, Superlativ: am kon·forms·ten
Aussprache:
IPA [kɔnˈfɔʁm]
Bedeutungen:
[1] übereinstimmend, einiggehen
Herkunft:
zu lateinisch formaForm“, „Gestalt“. Im 16, Jahrhundert eingedeutscht aus spätlateinisch cōnformis „gleichförmig“, „ähnlich“.
Gegenwörter:
[1] nonkonform
Beispiele:
[1] Beide Seiten nutzen diese Situation zu ihren Gunsten aus: der Kaiser, um Maßnahmen durchzusetzen, die nicht unbedingt konform mit der Reichsverfassung gingen; daraufhin würden die Protestanten Frankreich als wortbrüchig anklagen, weil sie dem Kaiser dabei assistieren, zugleich aber ihren Willen am Erhalt des Reiches betonen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.048
Deutsch Wörterbuch