kyrillisch
Adjektiv:

Worttrennung:
ky·ril·lisch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [kyˈʁɪlɪʃ]
Bedeutungen:
[1] zur kyrillischen Schrift gehörig
Herkunft:
Benannt nach Kyrill von Saloniki, einem slawischen Missionar und Entwickler des ersten slawischen Alphabets (ist nicht identisch mit der heutigen kyrillischen Schrift!)
Gegenwörter:
[1] arabisch, lateinisch
Beispiele:
[1] „П“ ist ein kyrillisches Schriftzeichen (Buchstabe) und entspricht in lateinischer Schrift dem „P“.
[1] „Bulgarisch, Russisch und Serbisch sind eng verwandt, werden aber aus historischen Gründen mit kyrillischen Buchstaben verschriftlicht.“
[1] „Es ist nicht zu ändern, die nächste halbe Stunde stehe ich wieder an der zugigen Durchfahrt und male fein säuberlich kyrillische Buchstaben in die kleinen, dafür vorgesehenen Felder.“
[1] „Allein das kyrillische Alphabet, das in Bulgarien die Wegweiser und Ortschaften zur vollkommenen Unkenntlichkeit verschlüsselte, war eine Herausforderung für sich.“
Redewendungen:
Tag der kyrillischen Schrift
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch