leiten
Verb:

Flexion

Worttrennung:
lei·ten, Präteritum: lei·te·te, Partizip II: ge·lei·tet
Aussprache:
IPA [ˈlaɪ̯tn̩]
Bedeutungen:
[1] die Führung ausüben
[2] jemanden/etwas in eine bestimmte Richtung/an ein bestimmtes Ziel lenken
[3] Technik: etwas (zum Beispiel Elektrizität oder Wasser) in eine bestimmte Richtung/an ein bestimmtes Ziel lenken
Herkunft:
von mittelhochdeutsch „leiten“, althochdeutsch „leiten, leitōn“, germanisch *laid-eja- „leiten“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Beispiele:
[1] Sie hat gezeigt, dass sie in der Lage ist, ein Unternehmen zu leiten.
[1] „Der Markgraf der Nordmark, Wilhelm, der selbst den Angriff leitete, fiel am 10. Sept. 1056 mit einer großen Zahl seiner Mitkämpfer, darunter Graf Dietrich von Katlenburg.“
[2] Die Autokarawane wurde in Richtung Strand geleitet.
[3] Das Grabensystem leitet das Wasser in die Wiesen.
[3] Das Kabel leitet den Strom.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch