protrahieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
pro·tra·hie·ren, Präteritum: pro·tra·hier·te, Partizip II: pro·tra·hiert
Aussprache:
IPA [pʁotʁaˈhiːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv, Medizin: die Wirkung einer therapeutischen Maßnahme verzögern oder verlängern
[2] transitiv, Rechtssprache, veraltet: die Justiz oder ein prozessuales Verfahren verzögern
Herkunft:
von lateinisch protrahereverzögern, verlängern
Synonyme:
[1, 2] verzögern
[1] verlängern, aufschieben
[2] aufziehen, verschleifen, verschieben
Beispiele:
[1] Die Prognose des EWING-Sarkoms ist in jedem Falle schlecht, auch wenn es gelingt, durch Röntgenbestrahlung den Ablauf zu protrahieren.
[1] Derzeit wird darin eine Schutzfunktion, welche die Transformation von Mataplasie zu Dysplasie protrahiert oder verhindert, gesehen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.091
Deutsch Wörterbuch