wegschleppen
Verb:

Worttrennung:
weg·schlep·pen, Präteritum: schlepp·te weg, Partizip II: weg·ge·schleppt
Aussprache:
IPA [ˈvɛkˌʃlɛpn̩]
Bedeutungen:
[1] mit körperlicher Kraft (schwere) Last vom Ort wegbringen
[2] unerlaubt von einem Ort entfernen
[3] reflexiv: sich (mit letzter Kraft) vom Ort entfernen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb schleppen mit dem Adverb weg
Gegenwörter:
[1, 3] herschleppen
[2] anschleppen
Beispiele:
[1] Und wer soll jetzt die ganzen Säcke mit dem Bauschutt wegschleppen?
[2] Wer hat hier schon wieder die Kamera weggeschleppt?
[2] In der Nacht hatte man uns alle Vorräte weggeschleppt.
[3] Er hat sich noch 200 Meter von der Stelle weggeschleppt, an der er nach dem Sturz aufgeprallt ist.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch