Ausblick
Substantiv, m:

Worttrennung:
Aus·blick, Plural: Aus·bli·cke
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sblɪk]
Bedeutungen:
[1] räumlich: Sicht über eine große Fläche; Aussicht
[2] zeitlich: Vorausschau, Vorschau auf die Zukunft
Gegenwörter:
[2] Rückblick
Beispiele:
[1] Der Ausblick von dieser erhöhten Warte ist besonders beeindruckend.
[1] „Nichts verstellt die Ufer und die Ausblicke flußauf und flußab.“
[1] „Von der »Wolfshöhle« gehen zwei Wege weiter, wir nehmen den Weg, der uns zum Ausblick auf den Rhein führen wird.“
[2] Am Schluss des Vortrages gab er noch einen Ausblick auf die kommenden Jahre.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch