Chile
Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Chi·le, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈt͡ʃiːlə], [ˈçiːlə]
Bedeutungen:
[1] Land in Südamerika
Herkunft:
Woher der Name Chile stammt, ist nicht eindeutig geklärt. Am häufigsten wird auf das Wort chilli (Land, wo die Welt zu Ende ist) aus der Sprache der Aymara verwiesen. Daneben gibt es die Variante, dass der Landesname eine lautmalerische Bezeichnung für einen Vogel namens Trile darstellt. Und eine weitere Möglichkeit bezieht sich auf das Wort tchili (Schnee) aus der Sprache Quechua.
Synonyme:
[1] amtlich: Republik Chile
Beispiele:
[1] Ich lese zurzeit ein interessantes Buch über das Chile der Kolonialzeit.
[1] Santiago de Chile ist die Hauptstadt von Chile.
[1] „Chile liegt auf der Südhalbkugel, weshalb die Jahreszeiten um ein halbes Jahr im Vergleich zur Nordhalbkugel verschoben sind und Mond und Sterne am Firmament andersherum wandern.“
[1] „Einerseits ist Chile zur Sicherung der Versorgung auf Importe angewiesen, andererseits ist die Landwirtschaft ein bedeutender Devisenbringer (vorwiegen[d] Obst und Wein).“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.043
Deutsch Wörterbuch