Einstand
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ein·stand, Plural: Ein·stän·de
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nˌʃtant]
Bedeutungen:
[1] Beginn der Tätigkeit an einem neuen Wirkungsort, meist einer Arbeitsstelle
[2] kleine Feier zum Beginn der Tätigkeit an einem neuen Wirkungsort
[3] Jägersprache: regelmäßig aufgesuchter Aufenthaltsort eines Tieres
[4] Tennis, ohne Plural: Punktegleichstand, wenn beide Spieler mindestens dreimal gepunktet haben
Synonyme:
[3] Aufenthaltsort, Jagdrevier, Schutzgebiet, Revier; Ruheraum
Gegenwörter:
[1] Ausstand
Beispiele:
[1] Ich habe morgen früh meinen Einstand im neuen Büro.
[1] Der neue Professor hielt zum Einstand seine Antrittsvorlesung.
[2] Der neue Kollege möchte heute Abend seinen Einstand geben. Kommst du mit?
[2] Nachdem sie ihren ersten Arbeitstag in der neuen Firma hinter sich hatte, gab sie ihren netten Kolleginnen zum Einstand ein Glas Wein aus.
[3] Der Hirsch suchte den Einstand auf.
[3] Nach Wochen sah der Jäger den Zwölfender wieder im Einstand.
[4] Der Spielstand ist 40:40, also Einstand.
[4] Der Schiedsrichter entschied: „Einstand!“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch