Hecke
Substantiv, f:

Worttrennung:
He·cke, Plural: He·cken
Aussprache:
IPA [ˈhɛkə]
Bedeutungen:
[1] Aufwuchs dicht beieinander stehender und stark verzweigter Sträucher oder Büsche
[2] angepflanzte und gepflegte Umzäunung aus lebenden Pflanzen
[3] Falle zum Fangen von Wild (oft von Wilddieben verwendet)
Herkunft:
seit dem 12. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch hegge, hecke ‚Umfriedung, Einhegung‘, althochdeutsch hegga, heckia, urgermanisch *χaǥjaz, auch niederdeutsch Hegg, niederländisch heg, englisch hedge, norwegisch hegg ‚Traubenkirsche‘, indogermanisch *kagʰ-jo, vergleiche walisisch cae ‚Gehege‘, Substantivbildung zu *kagʰ- ‚fassen, packen‘; siehe weitere Hag.
Beispiele:
[1] Der Vogel nistet in Hecken am Rande der Äcker.
[1] „Wir bogen nun links ab, an hohen Hecken vorbei, bis ein Bauernhof in Sichtweite kam.“
[2] Wir möchten zur Straße hin eine Hecke aus Liguster pflanzen.
[2] „Fabiola zuckte zusammen, als eine Katze kurz vor ihnen aus einer Hecke sprang und nach rechts über die Straße lief.“
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
He·cke
Aussprache:
IPA [ˈhɛkə]
Grammatische Merkmale:
  • Nominativ Plural des Substantivs Heck
  • Genitiv Plural des Substantivs Heck
  • Akkusativ Plural des Substantivs Heck



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch