Kapitell
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ka·pi·tell, Plural: Ka·pi·tel·le
Aussprache:
IPA [kapiˈtɛl]
Bedeutungen:
[1] Kunstgeschichte: das oft reichverzierte Kopfstück einer Säule, auf dem die Last einer Decke oder die Last eines Bogens ruht
Herkunft:
von gleichbedeutend lateinisch: capitellum im 13. Jahrhundert entlehnt, wörtlich = Köpfchen; vergleiche capitulum; zu caput = Kopf, Haupt , vergleiche Kapitel
Beispiele:
[1] „Die nur roh zugeschlagene Säulenbekrönung ist ein Beispiel dafür, dass die Bauzier nicht immer höchsten Ansprüchen genügen musste. Dieses Kapitell war nämlich mit ziemlicher Sicherheit verbaut, wie das Steinmetzzeichen verrät.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.033
Deutsch Wörterbuch