Lokomotivführer
Substantiv, m:

Worttrennung:
Lo·ko·mo·tiv·füh·rer, Plural: Lo·ko·mo·tiv·füh·rer
Aussprache:
IPA [lokomoˈtiːfˌfyːʁɐ]
Bedeutungen:
[1] Beruf, Eisenbahnwesen: Fahrer eines Zuges, in Deutschland alte Berufsbezeichnung für Triebfahrzeugführer
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Lokomotive und Führer sowie der Subtraktionsfuge -e
Synonyme:
[1] Eisenbahnfahrzeugführer
Beispiele:
[1] Der Lokomotivführer winkte mit seiner Mütze aus dem Fenster, als er losfuhr.
[1] „Der Lokomotivführer wird sofort erschossen, und in den dreizehn Tagen, die das Geiseldrama dauert, sterben zwei weitere Geiseln und werden aus dem Zug geworfen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch