Menü
Substantiv, n:

Worttrennung:
Me·nü, Plural: Me·nüs
Aussprache:
IPA [meˈnyː]
Bedeutungen:
[1] Gastwirtschaft: mehrgängige Speisenauswahl zur gemeinsamen Bestellung
[2] EDV: Auswahl abzuarbeitender Befehle oder Funktionen in einem Computerprogramm
Herkunft:
[1] im 19. Jahrhundert aus gleichbedeutend französisch: menu entlehnt, wörtlich „Kleinigkeit“, später auch „Speisenfolge, Mahlzeit“; aus dem Adjektiv menuklein, dünn“, zu lateinisch minutus „sehr klein“
[2] 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts aus gleichbedeutend englisch menu, was auch auf die französische Wurzel zurückgeht, übernommen
Synonyme:
[1] Menu
[1] Auswahlkarte, Auswahltafel, Essenkarte, Getränkekarte, Getränkeauswahlkarte, Nachtischkarte, Speiseauswahlkarte, Speisekarte
[2] Auswahlband, Auswahlleiste, Auswahlzeile, Befehlsband, Befehlsbalken, Befehlsliste, Befehlsverzeichnis, Funktionsleiste, Funktionsliste
Beispiele:
[1] Das Menü in diesem Restaurant ist sehr abwechslungsreich.
[1] „Zu den Vorspeisen und Gängen des Menüs werden ausgezeichnete Weine gereicht – das erfordert viel Aufwand und Personal.“
[1] „Das erste Menü wurde auch aus verschiedenen Pilzsorten hergestellt, als Auflauf.“
[1] „Dort war ich gezwungen, ein kostspieliges Menu zu bestellen.“
[2] Im Menü kann man die Sound-Einstellungen finden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch