Metzelei
Substantiv, f:

Worttrennung:
Met·ze·lei, Plural: Met·ze·lei·en
Aussprache:
IPA [ˌmɛt͡səˈlaɪ̯]
Bedeutungen:
[1] abwertend: blutige, mörderische Auseinandersetzung/Schlacht (zwischen feindlich gesinnten Gruppen), bei der zahlreiche (unschuldige und/oder wehrlose) Menschen getötet werden; das Verüben eines oder mehrerer grausamer Morde
Herkunft:
Ableitung eines Substantivs (Substantivierung) zum Stamm des Verbs metzeln mit dem Ableitungsmorphem (Derivatem) -ei
Synonyme:
[1] Gemetzel
Beispiele:
[1] „‚Die unmenschliche Metzelei, die die sudanesische Regierung in Darfour anrichtet, muss gestoppt, die Verantwortlichen für Folter und Misshandlungen im Irak, in Afghanistan und in Guantánamo müssen vor Gericht gestellt werden‘, schreibt die Organisation.“
[1] „Obama erklärte bei einem Treffen mit der dänischen Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt im Weißen Haus weiter, die internationale Gemeinschaft suche nach jedem verfügbaren Mittel, um die Metzelei von Unschuldigen in Syrien zu verhindern.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch