Missbilligung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Miss·bil·li·gung, Plural: Miss·bil·li·gun·gen
Aussprache:
IPA [mɪsˈbɪlɪɡʊŋ], [ˈmɪsˌbɪlɪɡʊŋ]
Bedeutungen:
[1] ablehnende Haltung gegenüber einem Verhalten; Nichteinverständnis
Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Verbs missbilligen mit dem Derivatem (Suffix) -ung
Beispiele:
[1] In einem öffentlichen Brief drückten sie ihre Missbilligung aus.
[1] „Die Wucht der Missbilligung ist aufschlussreich.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch