Moralvorstellung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Mo·ral·vor·stel·lung, Plural: Mo·ral·vor·stel·lun·gen
Aussprache:
IPA [moˈʁaːlfoːɐ̯ˌʃtɛlʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Bild von einem perfekten religiös/ethischen (moralisch wertvollem) Miteinander, das innerhalb einer Gruppe geteilt wird
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Moral und Vorstellung
Beispiele:
[1] „Lügen ist Sünde, so die gängige Moralvorstellung.“
[1] „Moderne Moralvorstellungen und die Möglichkeit zur sicheren Empfängnisverhütung haben der Sexualität viel von ihrer elementaren Wucht genommen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch