Onomastik
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ono·mas·tik, kein Plural
Aussprache:
IPA [onoˈmastɪk]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: linguistische Disziplin, die sich der Erforschung von Eigennamen widmet
Herkunft:
entlehnt von altgriechisch ὀνομαστικός „(Kunst des) Namengebens“
Synonyme:
[1] Namenforschung, Namenkunde
Beispiele:
[1] Die Onomastik erforscht die Entwicklung, Etymologie und Verbreitung von Eigennamen.
[1] „Aber auch und vor allem Leipzig gilt als traditionelles Zentrum der Onomastik, wie Fachwissenschaftler die Namenkunde nennen.“
[1] „Dieser Frage sind verschiedene Forschungsrichtungen wie Onomastik und Logik, Grammatik und Zeichentheorie, Pragma- und Textlinguistik nachgegangen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch