Scheuklappe
Substantiv, f:

Worttrennung:
Scheu·klap·pe, Plural: Scheu·klap·pen
Aussprache:
IPA [ˈʃɔɪ̯ˌklapə]
Bedeutungen:
[1] Sichtschutz für Pferde, um das Aufschrecken zu verhindern
[2] figürlich: Unaufgeschlossenheit gegenüber Tatsachen
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs scheuen und Klappe
Synonyme:
[1] Blendklappen, Blinker, Scheuleder
Beispiele:
[1] Auch die Scheuklappen der Pferde waren wie der ganze Festwagen schön geschmückt.
[1] „Die Pferde waren riesengroß und dunkelbrau. Sie trugen Scheuklappen und schnauften laut.“
[1] „Der Regen begann zehn Minuten nach Drehschluss und eine Darstellerin holte sich ein blaues Auge, als ihr Pferd sie durch die Scheuklappe nicht sah. Sie sind dann beim Füttern mit den Köpfen gegeneinander gestoßen.“
[2] Hättest du keine Scheuklappen, würdest du anders reagieren.
[2] So lange Sie Ihre Scheuklappen tragen, sind Sie blind für die Wahrheit, die sich täglich hier im Viertel abspielt!
[2] „Auf seinen Reisen und bei der Ausbildung zum Biersommelier hat er seine bayerischen "Scheuklappen" […] abgelegt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch