Versal
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ver·sal, Plural: Ver·sa·li·en
Aussprache:
IPA [vɛʁˈzaːl]
Bedeutungen:
[1] Linguistik, Schriftlinguistik, allgemein: ein großgeschriebener Buchstabe
[2] Linguistik, Schriftlinguistik, ursprünglich: ein großer Buchstabe am Anfang eines Verses
Herkunft:
abgeleitet vom lateinischen Substantiv versusVers“; das Wort ist laut Kluge seit dem 20. Jahrhundert belegt
Synonyme:
[1] Großbuchstabe, Majuskel, Versalie
Gegenwörter:
[1] Gemeine, Kleinbuchstabe, Minuskel
Beispiele:
[1] "Verwenden Sie die korrekte Schriftsprache, ausschließlich Kleinbuchstaben können als Geringschätzung, Versalien als aggressiv gewertet werden."
[1] „Sie ist ihm so teuer, daß es ihm offenbar sündhaft erschiene, ihre Worte bei öffentlichen Aufschriften anders als in Buchstaben von mindestens einem Viertel Meter Höhe malen zu lassen, – und alles in Versalien.
[2] Die Paläographie bezeichnet eine Majuskel am Beginn einer Verszeile als Versal.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch