Vorfahr
Substantiv, m:

Worttrennung:
Vor·fahr, Plural: Vor·fah·ren
Aussprache:
IPA [ˈfoːɐ̯ˌfaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Lebewesen männlichen oder weiblichen Geschlechts, von denen ein jüngeres Lebewesen abstammt
Herkunft:
mittelhochdeutsch vorvar „der Vorangehende“, belegt seit dem 12. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Ahn, Ahne, Vorfahre
Gegenwörter:
[1] Nachkomme, Nachfahr, Nachfahre
Beispiele:
[1] Meine Vorfahren stammen aus Hessen.
[1] „Bereits die älteste Version des Landnahmebuchs nennt rund 400 Pioniere mit Namen, beschreibt bei manchen sogar, woher sie stammen, wer ihre Vorfahren waren und wo genau sie sich auf Island ansiedeln.“
[1] „Ihre Vorfahren wurden brutal dezimiert.“
[1] „Flugpionier Erich Henneberger, dessen Vorfahren aus Randersacker stammten, nahm ein tragisches Ende in der früheren Kolonie Deutsch-Ostafrika. Er starb beim Absturz des Flugzeuges am 15. November 1914, […].“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.066
Deutsch Wörterbuch