Weiße
Substantiv, f, adjektivische Deklination: Worttrennung:
Wei·ße, Plural: Wei·ße
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯sə]
Bedeutungen:
[1] hellhäutige weibliche Person; Angehörige der weißen Rasse
[2] Weizenbier
[3] obergäriges, säuerliches Berliner Schankbier
Herkunft:
Substantivierung des Adjektivs weiß
[2, 3] vom weißen Hefeschaum auf dem gärenden Bier; [2] vielleicht auch verwandt mit Weizen
Synonyme:
[1] Europidin; abwertend: Bleichgesicht, Langnase
[2] Weißbier, Weizenbier, das Weizen
Gegenwörter:
[1] Schwarze (Negerin, veraltet: Mohrin), Gelbe (Asiatin), Braune, Rote (Indianerin, Indiofrau)
Beispiele:
[1] Doch heut' sieht man statt Braune nur noch Weiße (Rudi Carrell: „Wann wird es wieder richtig Sommer?“)
[2] Bitte noch zwei Weiße!
[3] „Eine Weiße mit 'nem Himbeerschuß“ – (alter Schlager)
Übersetzungen: Substantiv, f:

Worttrennung:
Wei·ße, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯sə]
Bedeutungen:
[1] das Weißsein
Herkunft:
Substantivierung des Adjektivs weiß
Synonyme:
[1] das Weiß
Beispiele:
[1] Ihr Gesicht war von gespenstischer Weiße.
Übersetzungen:
englisch: [1] whiteness
französisch: [1] blancheur
italienisch: [1] bianchezza
spanisch: [1] candor
Deklinierte Form: Worttrennung:
Wei·ße
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯sə]
Grammatische Merkmale:
  • Nominativ Singular der schwachen Deklination des Substantivs Weißer
  • Nominativ Plural der starken Deklination des Substantivs Weißer
  • Akkusativ Plural der starken Deklination des Substantivs Weißer



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch