Xylographie
Substantiv, f:

Worttrennung:
Xy·lo·gra·phie, Plural: Xy·lo·gra·phi·en
Aussprache:
IPA [ksyloɡʁaˈfiː]
Bedeutungen:
[1] ohne Plural: Druckverfahren, bei dem mithilfe eines Messers eine Zeichnung seitenverkehrt in einen Holzblock geschnitten wird
[2] ein durch Holzschneidekunst erzeugtes Werk
Herkunft:
Von griechisch ξύλον (xylon) "Holz" und γράφειν (graphein) "schreiben, malen".
Synonyme:
[1] Holzschnitt, Holzschneidekunst
[2] Holzschnitt
Beispiele:
[2] „Was aber die Dämonie der hinter den zwanziger Jahren liegenden Jahrhundertwende betrifft – die hat der deutsche Erzsurrealist Max Ernst schon vor drei Jahrzehnten gespürt, als er Xylographien aus den „Illustrierten“ des ausgehenden 19. Jahrhunderts auseinanderschnitt und in unerwarteten Kombinationen wieder zusammenklebte.“
[2] „Und es gab 1891 die Gartenlaube, zwar noch nicht mit Photos, aber mit Xylographien, Holzstichen also.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch