abfressen
Verb:

Worttrennung:
ab·fres·sen, Präteritum: fraß ab, Partizip II: ab·ge·fres·sen
Aussprache:
IPA [ˈapˌfʁɛsn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, durch Tiere: einen Bestandteil von etwas abtrennen und verzehren (fressen) oder: etwas von etwas anderem durch Fressen entfernen
[2] transitiv, durch Tiere: eine Pflanze/Pflanzung von Essbarem befreien, alles aufessen
Herkunft:
Partikelverb, bestehend aus dem Präfix ab- und dem Verb fressen
Beispiele:
[1] Dass die Rehe immer die neuen, zarten Triebe abfressen müssen!
[1] Die Raupen haben in diesem Jahr das ganze Laub abgefressen.
[1] Putzerfische fressen von anderen Meerestieren Parasiten und abgestorbene Hautteilchen ab.
[2] Pass auf, dass die Vögel nicht wieder den Kirschbaum abfressen.
[2] Wenn die Schafe diese Wiese abgefressen haben, kommen sie auf die Nordweide.

Abfressen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ab·fres·sen, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈapˌfʁɛsn̩], [ˈapˌfʁɛsən]
Bedeutungen:
[1] Verminderung durch Aufessen
Herkunft:
Konversion aus dem Infinitiv des Verbs abfressen (substantivierter Infinitiv)
Beispiele:
[1] Das Abfressen der jungen Triebe stellt noch vor den Witterungsbedingungen die größte Beeinträchtigung dar.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch