entgehen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ent·ge·hen, Präteritum: ent·ging, Partizip II: ent·gan·gen
Aussprache:
IPA [ɛntˈɡeːən]
Bedeutungen:
[1] von etwas Unerwünschtem nicht betroffen werden, etwas Unerwünschtes vermeiden
[2] bei etwas Erwünschtem nicht dabeisein, etwas Erwünschtes nicht erhalten
[3] etwas nicht bemerken, nicht erkennen
Beispiele:
[1] Sie entgingen nur knapp dem Tod durch Ertrinken, weil sie rechtzeitig entdeckt wurden.
[1] Wir konnten dieser Gefahr gerade noch einmal entgehen, indem wir uns einen Anwalt nahmen.
[1] „[Premierminister Sigmundur Davíð] Gunnlaugsson hatte den Tag damit verbracht, dem Rücktritt zu entgehen.
[2] Die Ziehung des Hauptgewinns ist mir mal wieder entgangen.
[2] Das solltest du dir nicht entgehen lassen!
[3] Die Meldung ist mir entgangen, obwohl ich die Zeitung aufmerksam gelesen habe.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch