erarbeiten
Verb

Worttrennung:
er·ar·bei·ten, Präteritum: er·ar·bei·te·te, Partizip II: er·ar·bei·tet
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʔaʁbaɪ̯tn̩]
Bedeutungen:
[1] durch schwere Arbeit erwerben
[2] ein Konzept/Programm für etwas entwickeln/erstellen
[3] sich einen Lernstoff zu eigen machen, indem man ihn intensiv durchgeht
Herkunft:
Ableitung vom Verb arbeiten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-
Gegenwörter:
[1] ersparen, gewinnen
Beispiele:
[1] „Jeder glücklich erreichte Gipfel vermittelt das Bewusstsein, sich ein nicht jedermann zugängliches, dem Bergsteiger wichtiges Stück Bergwelt unseres Globus selbst erarbeitet und damit zu eigen gemacht zu haben.“
[1] Die Studentin hat sich ein Vermögen erarbeitet.
[2] Der Programmleiter hat das Veranstaltungsprogramm erarbeitet.
[3] Die Kenntnisse über das Land hat sie sich in langen Studien erarbeitet.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch