historisch
Adjektiv:

Worttrennung:
his·to·risch, Komparativ: his·to·ri·scher, Superlativ: am his·to·ri·schs·ten
Aussprache:
IPA [hɪsˈtoːʁɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Geschichte: die Geschichte betreffend, sich auf Geschichte beziehend, in der Art und Weise, wichtig für die Geschichte
[2] Geschichte: einer früheren Geschichtsepoche angehörend
[3] für die (zukünftige) Geschichte bedeutsam
Herkunft:
im 16. Jahrhundert von lateinisch historicus entlehnt, das auf griechisch ἱστορικός zurückgeht
Synonyme:
[1] geschichtlich
Gegenwörter:
[1] ahistorisch, unhistorisch, geschichtslos
Beispiele:
[1] Dies ist ein historischer Moment.
[1] Für den im Mittelalter spielenden Film werden historische Kostüme benötigt.
[1] Das wohl historischste Ereignis 1989, wenn man so sagen will, war der Mauerfall.
[1] „Geduldig setzte der Führer seinen Militärs auseinander, wie der große König ein enormes Risiko eingegangen sei, und wie sich plötzlich, gleichsam als Belohnung für so viel Wagemut, ein unvorhersehbares historisches Ereignis eingestellt habe.“
[1] „Es gibt ganz konkrete historische Gründe dafür, dass Ostdeutschland bis heute erst gute zwei Drittel der westdeutschen Wirtschaftskraft erreicht.“
[2] Der historische Name von Eisenhüttenstadt war Stalinstadt.
[2] „Die häufigsten Brandursachen in historischen Gebäuden sind Brandstiftungen, die in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen haben.“
[3] „Wir leben in historischen Zeiten!“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.034
Deutsch Wörterbuch