innovativ
Adjektiv:

Worttrennung:
in·no·va·tiv, Komparativ: in·no·va·ti·ver, Superlativ: am in·no·va·tivs·ten
Aussprache:
IPA [ɪnovaˈtiːf]
Bedeutungen:
[1] Innovationen setzend; neuartig, verbessernd
[2] kreativ, originell
Herkunft:
[1] aus dem Wortstamm zu Innovation und innovieren und der Ableitung -ativ
Synonyme:
[1] erneuernd, neuartig, verbessernd
[2] einfallsreich, fantasievoll, kreativ, originell
Gegenwörter:
[2] einfallslos, fantasielos, unkreativ, unoriginell
Beispiele:
[1] Die Firma hat sehr viele innovative Ideen.
[1] „Jonas Kjellberg berät Entscheidungsträger bei Fragen zu Produkten dabei, und welche Art von innovativem Denken Firmen erfolgreich macht.“
[1, 2] „In Anbetracht dieser Tatsache ist Wagniserziehung heute leider ein öffentlich vernachlässigter Bildungsbereich, der einzelnen innovativen Eltern, Organisationen wie dem Deutschen Alpenverein oder der Erlebnispädagogik vorbehalten bleibt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch