rosten
Verb:

Worttrennung:
ros·ten, Präteritum: ros·te·te, Partizip II: ge·ros·tet
Aussprache:
IPA [ˈʁɔstn̩]
Bedeutungen:
[1] Chemie: sich mit einer Eisenoxidschicht überziehen, Rost ansetzen
[2] übertragen: unbeweglich, leblos werden
Synonyme:
[1] korrodieren
[2] abbauen, herunterkommen, verkalken, verkümmern
Beispiele:
[1] Wenn mein Auto zu rosten beginnt, kaufe ich mir ein neues.
[2] Wer sich selbst gerne bewegen will, um nicht zu rosten, der kann zur 1. Internationalen Volkswanderung selbst an den Start gehen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch