stürzen
Verb:

Worttrennung:
stür·zen, Präteritum: stürz·te, Partizip II: ge·stürzt
Aussprache:
IPA [ˈʃtʏʁt͡sn̩]
Bedeutungen:
[1] eine hilflose, ungewollte Bewegung nach unten ausführen
[2] absichtlich zum Fallen bringen
[3] etwas umdrehen
[4] stark abnehmen
[5] sich sehr schnell fortbewegen
[6] Politisch: einen Amtsinhaber oder ein politisches System gegen seinen Willen von der Macht entfernen
Synonyme:
[1] fallen
[2] fällen, stoßen
[3] umdrehen
[4] fallen
[5] rennen
[6] absetzen, entfernen
Beispiele:
[1] Hilfe, ich stürze!
[1] „Es gibt diese Augenblicke, wo man in ein Loch der Sinnlosigkeit stürzt und überlegt, ob nicht alles vertan ist, ob das, was man macht, ein falscher Weg ist.“
[2] Er hat ihn die Treppe herunter gestürzt.
[3] Der Kuchen muss noch aus dem Blech gestürzt werden.
[4] Die Temperatur stürzte plötzlich um über 10 Grad.
[5] „Dieses den jungen Goethe ergreifende Verlangen, sich in den unendlichen Luftraum zu stürzen und über den schauerlichen Abgründen zu schweben, frei zu werden wie der Adler im Äther, beflügelt und bewegt auch die heutigen Delta- und Gleitschirmpiloten, die dank des opferbereiten Wagemuts Lilienthals und anderer Flugpioniere diesen Traum heute zu realisieren vermögen.“
[6] Der Kanzler wurde von seinen eigenen Leuten gestürzt.
[6] „Zudem muss Basileios seinen Höflingen misstrauen - etliche seiner Vorgänger sind durch Gift gestorben oder von Verschwörern gestürzt worden.“
Redewendungen:
aus allen Himmeln stürzen
sich in geistige Unkosten stürzen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch