verwandeln
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·wan·deln, Präteritum: ver·wan·del·te, Partizip II: ver·wan·delt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈvandl̩n]
Bedeutungen:
[1] reflexiv: etwas sehr stark ändern
[2] transitiv: ein Objekt in ein anderes umformen
[3] transitiv, Sport: einen Treffer erzielen
Herkunft:
Ableitung von wandeln mit dem Präfix ver-
Beispiele:
[1] Kinder verwandeln sich gerne, indem sie sich verkleiden.
[1] Im Winter verwandelt sich der Gorki-Park in eine funkelnde Eislandschaft und in die beste Schlittschuh-Bahn der Welt […]
[2] Mit einigem technischen Aufwand kann man die Energie des fließenden Wassers in Strom verwandeln.
[2] Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.
[2] „Bei ihrer Expedition im Mai 2019 hatte Frühlingsregen den Waldboden in einen Sumpf verwandelt.
[3] Den Elfmeter hat er sicher verwandelt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch