ver-
Präfix: Worttrennung:
ver-
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯], umgangssprachlich oder mundartlich: [fɐ], mundartlich: [fɔɐ̯],
Bedeutungen:
[1] eine Vorsilbe, die das betreffende Wort als negativ oder schwierig markiert
[2] eine Vorsilbe, die die Bewegung eines Objekts markiert
[3] eine Vorsilbe, die bestimmt, dass eine Sache mit etwas versehen wird
[4] eine Vorsilbe, die Veränderung bis hin zur Zerstörung beschreibt
[5] eine Vorsilbe, die Fehlverhalten beschreibt
[6] eine Vorsilbe, die bestimmt, dass eine starke, schwer rückgängig zu machende Änderung auf den körperlichen oder seelischen Zustand von jemandem oder etwas einen starken Einfluss ausübt
[7] eine Vorsilbe, die bei vielen Verben zu keiner besonderen Bedeutung führt
Beispiele:
[*] Rund 95 % der deutschen Verben mit nichttrennbarem Präfix fangen mit einer der Vorsilben ver-, be-, ent- oder er- an.
[*] Fast die Hälfte aller Verben, die eine Vorsilbe haben, haben die Vorsilbe „ver-“, gleich danach kommt bei einem Viertel der Verben „be-“ als Präfix.
[1] Ich habe mich im Wald verlaufen.
[2] Mit dem Cursor können Sie die Symbole auf dem Desktop verschieben.
[3] Das Blatt wird vergoldet.
[4] Durch Verschmelzung haben sie den Metallblock in eine Pfütze verwandelt.
[5] Oh, da habe ich mich vertan!
[6] Ich habe mich verliebt.
[7] Wo wollen wir unseren Urlaub verbringen?



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch