wegwerfen
Verb:

Worttrennung:
weg·wer·fen, Präteritum: warf weg, Partizip II: weg·ge·wor·fen
Aussprache:
IPA [ˈvɛkˌvɛʁfn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas mit den Armen beschleunigen und so durch die Luft fliegen lassen, dass es sich vom Werfer wegbewegt
[2] etwas im Müll oder in der freien Landschaft entsorgen
[3] übertragen, reflexiv: jemandem seine Liebe, Zuneigung widmen, der es nicht wert ist
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb werfen mit dem Adverb weg
Synonyme:
[1, 2] wegschmeißen
Beispiele:
[1] Wenn ich den Ball wegwerfe, bringt ihn mein Hund wieder.
[2] Die Deutschen werfen viel zu viele Lebensmittel weg.
[3] Du solltest dich nicht an diesen Rüpel wegwerfen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch