Ackerbau
Substantiv, m:

Worttrennung:
Acker·bau, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈakɐˌbaʊ̯]
Bedeutungen:
[1] Form der Bodennutzung, die auf dem Prinzip regelmäßiger Bearbeitung und nachfolgender pflanzlicher Produktion beruht
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Acker und Bau
Beispiele:
[1] Nomaden betreiben keinen Ackerbau.
[1] „Die aufgrund von Ackerbau und Viehzucht agrarisch geprägte Gesellschaft der Kelten war streng hierarchisch gegliedert.“
[1] „Agrarökosysteme sind Landschaften, die vom Menschen urbar gemacht wurden, um Ackerbau und Viehzucht zu betreiben“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch