Advokat
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ad·vo·kat, Plural: Ad·vo·ka·ten
Aussprache:
IPA [atvoˈkaːt]
Bedeutungen:
[1] in Deutschland und Österreich veraltet, bildungssprachlich oder abwertend: Rechtsanwalt
Herkunft:
im 14. Jahrhundert von lateinisch advocātus entlehnt
Synonyme:
[1] Rechtsanwalt, Anwalt, Fürsprecher
Beispiele:
[1] „Ich will auch mit diesem allen kein Urteil über die Arbeit des Advokaten abgeben, auch war die Eingabe, die ich gelesen habe, nur eine unter mehreren, jedenfalls aber, und davon will ich jetzt sprechen, konnte ich damals in meinem Prozeß keinen Fortschritt sehen.“
[1] „Eigil erzählte von den Briefen, die der alte Mann aus Nólsoy ihm geschenkt hatte, und er berichtete auch von dem kostbaren Degas-Gemälde, das ein durchtriebener Advokat Martin abgeluchst hatte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch