Ausdrucksseite
Substantiv, f:

Worttrennung:
Aus·drucks·sei·te, Plural: Aus·drucks·sei·ten
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sdʁʊksˌzaɪ̯tə]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: derjenige Teil des sprachlichen Zeichens, der als Buchstaben- oder Lautfolge wahrnehmbar ist
Herkunft:
Determinativkompositum aus Ausdruck, Fugenelement -s und Seite
Synonyme:
[1] Ausdruck, Ausdrucksebene, Signifikant
Gegenwörter:
[1] Bedeutung, Inhalt, Inhaltsseite
Beispiele:
[1] „Syntax, Morphologie und Phonologie beschreiben die Ausdrucksseite der Sprache, die Semantik beschäftigt sich mit der Inhaltsseite, mit den Inhalten der sprachlichen Zeichen, mit ihren Bedeutungen.“
[1] „Jedes Zeichen hat zwei Seiten, eine Ausdrucks- und eine Inhaltsseite.
[1] „Wörter besitzen nach de Saussure (1916) eine Inhalts- und eine Ausdrucksseite.
[1] „In einer nächsten Schicht umfassen die EN sowohl auf der Ausdrucksseite als auf der Inhaltsseite Konnotationen.“
[1] „Die Kompatibilität, die in den soeben genannten Forschungsrichtungen als eine primär semantische Erscheinung gewertet wurde, muß auf der Ausdrucksseite der Sprache eine irgendwie geartete Entsprechung haben.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch