Bischof
Substantiv, m:

Worttrennung:
Bi·schof, Plural: Bi·schö·fe
Aussprache:
IPA [ˈbɪʃɔf], [ˈbɪʃoːf]
Bedeutungen:
[1] Christentum: kirchlicher Würdenträger in einigen Konfessionen, der meist die geistliche und administrative Leitung eines bestimmten Gebietes hat (seines Bistums)
Herkunft:
mittelhochdeutsch bischof, althochdeutsch biscof, belegt seit dem 8. Jahrhundert, entlehnt von lateinisch episcopus, das auf griechisch επίσκοπος „Vorsteher, Aufseher“ zurückgeht
Beispiele:
[1] Heute wird der Gottesdienst vom Bischof gehalten.
[1] „In der Stimme des Konservators schwingt echte Anerkennung für den mittelalterlichen Bischof Azelin mit.“
[1] „Nachdem hier Geistliche nicht mehr für das Kirchenamt geweiht wurden, empfahlen Kapitulare ausgewählte Geistliche Kapiteln oder Bischöfen zur Verleihung von Pfründen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch