Blockflöte
Substantiv, f:

Worttrennung:
Block·flö·te, Plural: Block·flö·ten
Aussprache:
IPA [ˈblɔkfløːtə]
Bedeutungen:
[1] Musikinstrument: zu den Holzblasinstrumenten gehörende Längsflöte mit Schnabel
[2] volkstümlich: Angehöriger einer Blockpartei in der DDR
Herkunft:
[1] zusammengesetzt aus Block und Flöte
[2] bei [2] in Anlehnung an Pfeife im Sinne von Versager
Gegenwörter:
[1] Querflöte
Beispiele:
[1] Viele Kinder lernen als erstes Instrument Blockflöte.
[1] „Die Blockflöte ist nicht das Virtuoseninstrument, zu dem es auch schon wieder einige machen wollen. […] Wir müssen lernen, mit Blockflötenohren zu hören und mit Blockflötenfingern zu spielen, nicht mit Querflötenohren und mit Geigenfingern.“
[2] „[Lafontaine:] Es ist doch einfach nicht begreiflich, dass die CDU in Ostdeutschland in Gemeinden und Landkreisen mit der PDS koaliert und dass dieselben Blockflöten auf dem Bundesparteitag der CDU gerade beschlossen haben, ihr Tun sei verwerflich.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch