dutzend
Adjektiv: Worttrennung:
dut·zend, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈdʊt͡sn̩t]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: unbestimmte (größere) Menge
Beispiele:
[1] Ich habe dir schon dutzend Mal gesagt, dass du das lassen sollst!
[1] Die Party war schlecht geplant: Es waren dutzende Gäste da und nur ein Kasten Bier.

Dutzend
Substantiv, n, Zahlklassifikator:

Worttrennung:
Dut·zend, Plural: Dut·zen·de
Aussprache:
IPA [ˈdʊt͡sn̩t]
Bedeutungen:
[1] ohne Plural: alter, aber auch heute noch gebräuchlicher Zahlklassifikator für die Zahl Zwölf; zwölf
[2] im Plural: unbestimmte Anzahl von etwas; viele
Herkunft:
mittelhochdeutsch: totzen, im 14. Jahrhundert von altfranzösisch dozeine „Zwölfheit“ entlehnt, einer Ableitung von französisch douze „zwölf“; dies geht wiederum auf lateinisch duodecim zurück
Synonyme:
[1] Zwölf, zwölf, 12
[2] etlich, viel, zig
Gegenwörter:
[2] wenig
Beispiele:
[1] „In den Alpen und im Alpenvorland kreisen bei guter Thermik nicht weniger als zwei bis drei Dutzend Gleit- und Deltaflieger gleichzeitig über dem Tal.“
[1] „Fast alle, die im Höhenbergsteigen Rang und Namen haben, sind an der Lhotse-Südwand gescheitert, insgesamt rund ein Dutzend Expeditionen.“
[1] Ich habe heute zwei Dutzend Äpfel gekauft.
[1] „Er schlägt ein Dutzend Eier hinein.“
[2] Auf dem Platz versammelten sich dutzende Schaulustige.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch