Erdoberfläche
Substantiv, f:

Worttrennung:
Erd·ober·flä·che, Plural: Erd·ober·flä·chen
Aussprache:
IPA [ˈeːɐ̯tʔoːbɐˌflɛçə]
Bedeutungen:
[1] Geographie, Geologie: die Oberfläche der Erde, mit verschiedenen Definitionen:
[1a] (gegenwärtige oder ehemalige) Oberfläche der festen Erde
[1b] Oberfläche des Geoids (oder eines daran angenähertes Rotationsellipsoids) auf Meereshöhe
[2] Astronomie: Fläche von der Größe der gesamten Oberfläche der Erde
[3] obere Seite einer Erdschicht
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Substantivs Erde und dem Substantiv Oberfläche
Beispiele:
[1a] Über 70 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt.
[1a] „Die Biosphäre hört nicht am Boden auf, sondern setzt sich unter der Erdoberfläche fort.“
[1a] „Hat doch Cuvier ſchon 14 Erdoberflächen entdeckt, und wer weiß, wie viele andere er noch mit der Zeit entdecken wird!“
[1b] „Dann nimmt man als Annäherung dritten Grades eine ideale Erdoberfläche an, das sog. Geoid, die die wahren, beobachteten Lotrichtungen senkrecht schneidet.“
[2] „Die Fläche des grössern Flecks betrug 10—11 Erdoberflächen, die des kleinern 7—8 Erdoberflächen.“
[3] „Um endlich die Bedingungen der Verdunstung einer Wasseroberfläche mit verschiedenen Erdoberflächen absolut gleich herzustellen, wurde noch folgender Versuch ausgeführt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch