Flexionsendung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Fle·xi·ons·en·dung, Plural: Fle·xi·ons·en·dun·gen
Aussprache:
IPA [flɛˈksi̯oːnsˌʔɛndʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: grammatisches Morphem, das als Flexionssuffix in Deklination, Konjugation oder Komparation dient.
Herkunft:
Determinativkompositum aus Flexion, Fugenelement -s und Endung
Synonyme:
[1] Flexionssuffix
Beispiele:
[1] "-st" ist eine häufig verwendete Flexionsendung für die 2. Person Singular von Verben (Konjugation).
[1] „Im Bereich der Aussprache ist oft die Tendenz zu betonter Nachlässigkeit zu beobachten, die sich unter anderem im Verschleifen von Flexionsendungen äußert.“
[1] „Dennoch haben die Flexionsendungen, Pronomen, Numerale und andere Wörter der indoeuropäischen Sprachen eine große Ähnlichkeit, die kein Zufall sein kann.“
[1] „Flexionsendungen wurden ebenfalls ins Jiddische entlehnt.“
[1] „Deutliches Kennzeichen des Niederhessischen zu allen anderen hessischen Mundarten sind die erhaltenen Flexionsendungen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch