Fremder
Substantiv, m, adjektivische Deklination: Worttrennung:
Frem·der, Plural: Frem·de
Aussprache:
IPA [ˈfʁɛmdɐ]
Bedeutungen:
[1] jemand, den man nicht kennt
[2] jemand, der aus einem anderen Teil des Landes oder aus einem anderen Land stammt
Synonyme:
[1] Unbekannter
Gegenwörter:
[1] Bekannter, Vertrauter
[2] Einheimischer
Beispiele:
[1] Rat an Kinder: Öffne keinem Fremden die Türe.
[1] Mitten in der Nacht stand ein Fremder vor unserer Tür und verlangte, dass wir die Polizei rufen.
[1] „Ein solcher hilfsbereiter Fremder war Tony, ein amerikanischer Diplomat in Namibia.“
[2] In einer neuen Stadt bist du zunächst ein Fremder.
[2] Obwohl Gunnar vierzig Jahre in einem Vorort von München gewohnt hat, ist er den Bayern immer ein Fremder geblieben.
[2] „Fremde beeindruckt immer wieder die öffentliche Glaubensbekundung und Identifikationsfähigkeit der Eichsfelder mit ihren Kirchen und Wallfahrtsorten.“
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
Frem·der
Aussprache:
IPA [ˈfʁɛmdɐ]
Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Singular der starken Flexion des Substantivs Fremde
  • Dativ Singular der starken Flexion des Substantivs Fremde
  • Genitiv Plural der starken Flexion des Substantivs Fremde



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch