Geige
Substantiv, f:

Worttrennung:
Gei·ge, Plural: Gei·gen
Aussprache:
IPA [ˈɡaɪ̯ɡə]
Bedeutungen:
[1] Violine, aus der Viola da braccio hervorgegangenes Streichinstrument mit flachem Korpus und 4 Saiten, welche in G-D-A-E gestimmt sind
Herkunft:
mittelhochdeutsch gīge, althochdeutsch gīga, belegt seit dem 12. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Violine, Fiedel
Beispiele:
[1] Diese Geige besticht durch ihren warmen Klang.
[1] „Wenn alle die erste Geige spielen wollten, würden wir nie ein Orchester bekommen.“ (Ruth Schaumann)
[1] „Doch dann kam eine Geige in das Leben des kleinen Horst.“
[1] „Eine Geige hatte ich mir gewünscht und diese Quetschkommode bekommen.“
Redewendungen:
[1] die erste Geige spielen: eine führende Position haben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch