Kamera
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ka·me·ra, Plural: Ka·me·ras
Aussprache:
IPA [ˈkaməʁa]
Bedeutungen:
[1] Gerät zum Erstellen von Fotos
[2] Gerät zum Aufnehmen von Filmen
Herkunft:
Das neulateinische camera obscura (eigentlich ‚dunkle Kammer‘) wurde im 17. Jahrhundert zur Bezeichnung für ein Gerät, das häufig aus einem Kasten mit einem Loch bestand, auf dessen Rückwand ein Abbild eines vor dem Kasten befindlichen Gegenstandes erschien. Das verkürzte englische camera stand dann im 19. Jahrhundert für ‚fotografischer Apparat‘. Vom Englischen gelangte das Wort ins Deutsche und wurde im 20. Jahrhundert schließlich noch auf den Apparat übertragen, der Filme aufnahm.
Synonyme:
[1] Fotoapparat, Fotokamera, Lichtbildkamera
[2] Filmkamera, Videokamera
Beispiele:
[1] Ich habe mir eine neue Kamera gekauft.
[1] Heute hat fast jedes Smartphone eine integrierte Kamera.
[1] „Auf diese Weise neu ist für den abgebrühten und mit Kameras versehenen Traveller von heute nichts mehr.“
[1] „Jan kniete sich hin, schob das Stativ zusammen und verstaute es zusammen mit der Kamera in der schwarzen Tasche, die er halb offen ließ.“
[2] Das Team war mit der Kamera unterwegs, um die Tiere zu filmen.
[2] „Ich hob die kaputte Kamera auf.“
[2] „Die Kamera zog auf, und die Moderatorin machte eine kurze Pause.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch