Keimdrüse
Substantiv, f:

Worttrennung:
Keim·drü·se, Plural: Keim·drü·sen
Aussprache:
IPA [ˈkaɪ̯mˌdʁyːzə]
Bedeutungen:
[1] Anatomie: Drüse, in der Keimzellen und Geschlechtshormone gebildet werden
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Keim und Drüse
Synonyme:
[1] Geschlechtsdrüse, Gonade
Beispiele:
[1] „Gesucht wird das ideale Medikament, das sich wie das natürliche Östrogen Estradiol positiv auf Blutgefäße, Knochengewebe, Fett- und Gehirnstoffwechsel auswirkt, aber gleichzeitig Keimdrüsen und Brustgewebe in Ruhe läßt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.030
Deutsch Wörterbuch