Kettenfahrzeug
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ket·ten·fahr·zeug, Plural: Ket·ten·fahr·zeu·ge
Aussprache:
IPA [ˈkɛtn̩ˌfaːɐ̯t͡sɔɪ̯k]
Bedeutungen:
[1] Fahrzeugtechnik: Kraftfahrzeug mit Kettenlaufwerk
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Kette und Fahrzeug sowie dem Fugenelement -n
Synonyme:
[1] Raupe, Raupenfahrzeug
Gegenwörter:
[1] Radfahrzeug
Beispiele:
[1] Das erste taugliche Kettenfahrzeug wurde 1901 zum Baumstamm-Transport entwickelt.
[1] „Ein weiteres Kettenfahrzeug, auf das Darabos und seine Mannschaft ein Auge geworfen haben, ist der Bandvagn Hägglund, ein von der schwedischen Tochter des britischen BAE-Konzerns entwickeltes Pionierfahrzeug, das sich auf Schnee ebenso bewährt wie im Sumpf oder in seichtem Wasser.“
[1] „Nach zähem Ringen und unter Einsatz moderner Kettenfahrzeuge gelang es dem Zappel-Müller, den Stein fast fünfundzwanzig Meter seitwärts zu ziehen und am Rand des Feldes ruhen zu lassen.“
Übersetzungen:
  • englisch: [1] tracked vehicle, tracklaying vehicle
  • italienisch: [1] veicolo cingolato m, autocingolato m



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch