Leutnant
Substantiv, m:

Worttrennung:
Leut·nant, Plural 1: Leut·nan·te, Plural 2: Leut·nants
Aussprache:
IPA [ˈlɔɪ̯tnant]
Bedeutungen:
[1] Heer, Luftwaffe, kein Plural: Offiziersdienstgrad unter dem Oberleutnant, der untere Dienstgrad variiert nach Streitkraft
[2] Offizier im Range eines eines Leutnants, im weiteren Sinne auch der Unterleutnant und der Oberleutnant sowie ihre Äquivalente bei der Marine als Teil der Laufbahngruppe der Leutnante
[3] DDR, historisch, Nationale Volksarmee, und andere: Offiziersdienstgrad über dem Unterleutnant, später auch in der Volksmarine gebräuchlich
Herkunft:
im 16. Jahrhundert aus französisch lieutenantStellvertreter“ entlehnt.
Synonyme:
[1] Marine: Leutnant zur See
Beispiele:
[1] In der NATO hat der Leutnant den Rangcode OF-1.
[2] „Auch er gegen Demonstrationen, das schadet nur, sagte der Leutnant in ihm.“
[3] „Die zum Leutnant (früher Unterleutnant) ernannten Absolventen verließen die Offiziersschule (OHS) mit der Berechtigung, die Berufsbezeichnung Hochschulingenieur zu führen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch