median
Adjektiv:

Worttrennung:
me·di·an, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [meˈdi̯aːn]
Bedeutungen:
[1] Anatomie: in der Mitte/Mittellinie eines Organs oder Körpers gelegen
Herkunft:
Entlehnung aus dem Lateinischen vom Adjektiv medianus „in der Mitte liegend“
Synonyme:
[1] medial
Gegenwörter:
[1] lateral, peripher
Beispiele:
[1] Mediane kraniofaziale Spalten gehören in die Gruppe der medianen Gesichtsspaltmißbildungungen und sind durch Spaltbildungen der Nase mit Beteiligung der Schädelbasis gekennzeichnet.
[1] Wichtige Bestandteile des Kleinhirns sind: der median gelegene Wurm, die beiden Hemisphären mit ihren Tonsillen, der Lobus flocculonodularis sowie die Kleinhirnstiele.
[1] Die Muskeln der Bauchwand verflechten sich ventral median in der Linea alba.
[1] Lebensrettend ist die Notfal-Perikardiotomie und primäre Naht der Myocardverletzung über eine mediane transsternale Thorakotomie.
[1] Die mediane Halszyste: Bei den medianen Halszysten (Synonyma: Thyroglossus-Zysten) handelt es sich um geschlossene, dünnwandige, ein- bis mehrkammerige Hohlräume, die mit einem Flimmerepithel vom respiratorischen Typ und Resten von Schilddrüsengewebe ausgekleidet sind.
Übersetzungen:
Median
Substantiv, m:

Worttrennung:
Me·di·an, Plural: Me·di·a·ne
Aussprache:
IPA [meˈdi̯aːn]
Bedeutungen:
[1] Mathematik, speziell Statistik, Plural ungebräuchlich: Grenze zwischen zwei gleich großen Hälften von Messwerten
Herkunft:
von gleichbedeutend englisch median
Synonyme:
[1] Zentralwert
Beispiele:
[1] Der Median einer geordneten Stichprobe.
[1] „Für Verwirrung sorgte, dass die Studie der Bundesbank neben dem Durchschnitt den sogenannten Median der Vermögenswerte der privaten Haushalte in den Fokus rückte.“
[1] „Man kann den Mittelwert, die Varianz, die Schiefe, den Exzess, den Median und andere Maßzahlen benutzen, die ein statistisches Programm automatisch ausgibt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch